Wildchrut Märcht


"Alles ist Gift, ausschlaggebend ist nur die Menge." Paracelsus (1493 - 1541)


Phytho-Auszüge & getrocknete Kräuter


Tinkturen & Elexiere der neuen Alchymie

+ Waldmeister Elexier

+ Waldmeister Salbe


Nahrungsergänzung & Wasserreiniger

+ Organischer Schwefel

+ Chlordioxid



Selbstheilung - der innere Arzt

 

Es gibt keine Heilmittel! Der Körper heilt sich selbst! Unsere Aufgabe ist, den Körper zu entlasten, Blockaden zu lösen und das Milieu zu optimieren.

 

Das Leben ist eine Symbiose. Kein Kampf!



Waldmeister Auszug der Phytologie (perkoliert)

 

Als Phytologische Auszüge werden Lösungen pflanzlichen Ursprungs bezeichnet. Im Unterschied zu den chemisch definierten Wirkstoffen handelt es sich hier um Vielstoffgemische, die im Organismus an verschiedenen molekularen Zielstrukturen aktiv sind. Phytologische Auszüge sind keine Homöopathika, denn die homöopathischen Mittel enthalten aufgrund der starken Verdünnung nur noch Spuren der aktiven Inhaltsstoffe. Die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Phytologischen Auszüge werden in kontrollierten klinischen Studien wissenschaftlich überprüft. Phytologische Auszüge bergen grundsätzlich dieselben Risiken wie alle Arzneimittel, sie sind im Vergleich mit den chemisch definierten Wirkstoffen aber in der Regel besser verträglich. Die möglichen Einsatzbereiche entnehmen Sie bitte anderen Seiten. Aus rechtlichen Gründen dürfen wir hier keine Details dokumentieren.

Hier bieten wir Phytologisch perkolierte Auszüge an, wo durch ein schonendes Verfahren die Inhaltsstoffe in den Weingeist (Trinkalkohol 96%) übergehen. Der Auszug wird unverdünnt angeboten und ist nicht für die Einnahme geeignet.

Teebereitung: 2 Teelöffel (1,8 Gramm) voll getrocknetes Waldmeisterkraut werden mit 150 bis 250 Milliliter kaltem Wasser angesetzt, mehrere Stunden stehen gelassen und anschließend abgeseiht. ODER: 1 gehäufter Teelöffel voll Waldmeisterkraut mit 250 Milliliter kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten bedeckt ziehen lassen und dann abseihen. Dosierungshinweise: Tagsüber oder vor dem Schlafengehen eine Tasse trinken. 2-3 Tassen täglich. 1 Teelöffel = etwa 0,9 Gramm

CHF 19.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Waldmeisterkraut (Galium odoratum)

 

Der Waldmeister wächst in lichten Laubwäldern und verströmt seinen zarten eigentümlichen Duft. Meistens finden wir ihn in größeren Familien. Er blüht ab Mitte April bis Anfang Mai mit zarten kleinen weißen Blüten. Dann ist die Zeit ihn zu ernten und ihn entweder für Tees zu trocknen oder zu einer Waldmeisterbowle zum Maifest zu verarbeiten. Max. 10g/Liter für Bowle. Der typische Waldmeistergeruch entsteht nur bei angewelkten Blättern. Beim Trocknen verfliegt der Geruch und die Blätter riechen neutral. Die Konzentration des Geruchsstoffs Cumarin ist bei getrockneten Blättern gering, daher muss ein Extrakt z.B. in Alkohol hergestellt werden, wenn man den Geruch wieder haben möchte. Das Produkt entspricht den Pflanzenschutzmittel-Grenzwerten gemäß Ph.Eur. 4.00 2.8.13 Pestizid-Rückstände.

Teebereitung: 2 Teelöffel (1,8 Gramm) voll getrocknetes Waldmeisterkraut werden mit 150 bis 250 Milliliter kaltem Wasser angesetzt, mehrere Stunden stehen gelassen und anschließend abgeseiht. ODER: 1 gehäufter Teelöffel voll Waldmeisterkraut mit 250 Milliliter kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten bedeckt ziehen lassen und dann abseihen. Dosierungshinweise: Tagsüber oder vor dem Schlafengehen eine Tasse trinken. 2-3 Tassen täglich. 1 Teelöffel = etwa 0,9 Gramm

CHF 6.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit